Hand-Fuß-Uterus-Syndrom (MIM 140000)

Das Hand-Fuß-Uterus-Syndrom ist durch kleine Füße mit ungewöhnlich kurzen Großzehen sowie Abnormalitäten der Daumen gekennzeichnet. Betroffene Frauen haben meist eine Duplikation des Genitaltraktes mit longitudinalem Vaginalseptum. Das Hand-Fuß-Uterus-Syndrom wird durch Mutationen im HOXA13-Gen verursacht.

Analyseverfahren

Alle kodierenden Exons werden mittels PCR amplifiziert und sequenziert.

zurück