Das Bild zeigt rechts ein Trichterglas mit blauer Flüssigkeit und Glasstab zum Umrühren. Daneben steht ein Reagenzglasständer mit Reagenzgläsern, die ebenfalls blaue Flüssigkeit enthalten. Im Hintergrund ist ein Forscher zu sehen, der in der rechten Hand eine Pipette hält.

FISH

Sie befinden sich hier:

Pränataler FISH-Schnelltest

Der Schnelltest wird nicht von den Krankenkassen übernommen und wird deshalb privat in Rechnung gestellt.

Methode:

FISH-Analyse an unkultivierten Amnionzellen zur Untersuchung von numerischen Aberrationen der Chromosomen 13, 18, 21, X und Y. Es können nur numerische Aberrationen der genannten Chromosomen festgestellt werde. Die Durchführung des pränatalen Schnelltests ist daher stets mit einer konventionellen Chromosomenanalyse verbunden.

Material:

Es werden 1-2 ml von der für die konventionell Chromosomenanalyse erhaltenen Fruchtwasserprobe abgezweigt.

Dauer:

1 - 2 Tage

Eine Amnionzelle mit einem zusätzlichen Signal für Chromosom 21 (rot). Ein zusätzliches Chromosom 21 ist die Ursache des Down-Syndroms auch Trisomie 21 genannt. Die grünen Signale sind spezifisch für Chromosom 13.

Kontakt Zytogenetik

Keine Ergebnisse? Nutzen Sie bitte auch unsere zentrale Suche.