Über das Institut

Das Institut für Medizinische Genetik und Humangenetik der Charité – Universitätsmedizin Berlin ist Teil des CharitéCentrums für Frauen-, Kinder- und Jugendmedizin mit Perinatalzentrum und Humangenetik. Dieses Centrum ist mit 14 Kliniken und 5 Instituten das größte der insgesamt 17 CharitéCentren

Sie befinden sich hier:

Ziele des Instituts

Betroffenen Personen und Familien wie auch ärztlichen Kollegen einen umfassenden klinischen und diagnostischen Dienst auf höchstem Niveau anzubieten, der die Umsetzung der neuesten Fortschritte auf diesem sich schnell entwickelnden Gebiet zum Vorteil der Betroffenen ermöglicht.

Die Lehre von den Prinzipien und Grundlagen der Humangenetik innerhalb der Universität zu vertreten und Studenten, Ärzten und ärztlichem Personal die Bedeutung der Gene bei der Entstehung und dem Verlauf menschlicher Erkrankungen zu vermitteln.

Ein umfassendes Forschungsprogramm mit Themen aus der klinischen Genetik, Zytogenetik und Molekulargenetik zu betreiben mit dem Ziel, unser Verständnis über die Ursachen und die Pathologie genetisch bedingter Erkrankungen zu verbessern. Insbesondere sind wir daran interessiert, die Ursachen angeborener Fehlbildungen und deren Entstehungsmechanismen aufzudecken.

Teil des Instituts für Medizinische Genetik ist die Forschergruppe Development & Disease am MPI für Molekulare Genetik in Berlin/Dahlem.

Leitung des Instituts

Prof. Dr. med. Stefan Mundlos

InstitutsdirektorCharitéUniversitätsmedizin Berlin
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Postadresse:Augustenburger Platz 113353 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:Institutsgebäude Süd, Südstr. 2 / Föhrer Str. 15

Route / Geländeplan